Biographie

Oper/Operette/Oratorium

Die Sopranistin Maria-Isabella Jung wurde in Köln geboren und studierte zunächst Oboe an der Folkwang Musikhochschule Essen und der Hochschule für Musik Hamburg, wo sie seit 2009 festes Mitglied des Philharmonischen Staatsorchesters ist.

Sie studierte Gesang bei Prof. Norma Sharp in Berlin, Prof. Hans Sotin und Prof. Jan-Hendrik Rootering.

Maria-Isabella Jung war Stipendiatin einiger Stiftungen und ist inzwischen eine gefragte Lied- und Konzertsängerin. Sie konzertiert regelmäßig im In- und Ausland, unter anderem brachte sie mit Mitgliedern des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg "Dvoraks Stabat Mater","Brahms Requiem", "Mendelssohns Elias" oder "Pergolesis Stabat Mater" zur Aufführung. Im Lied- und Oratorienfach ist Maria-Isabella Jung ebenfalls zuhause und singt viele Liederabende, die das Repertoire von Mozart über Schumann und auch Wagner umfassen. Auch konzertiert sie mit dem grossen Operettenfach und tritt bei Galaabenden mit z.B. Arien aus Mozarts Cosi fan tutte Fiordiligi, Donizettis Lucia di Lammermoor,Gounods Marguerite aus Faust oder auch Leoncavallos Nedda aus Bajazzo auf. In Kritiken wird immer wieder ihre besondere Gesangsqualität und Interpretation hervorgehoben (siehe Presse).